Mein Weg bei IMO

Aaron Vogel

Auszubildender Industriekaufmann

Mein Werdegang

Schule / Abschluss / Ausbildung

> Juni 2014 Realschulabschluss > September 2014 Start der dreieinhalbjährigen Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker, Abschluss im Februar 2018

Meine Karriere

Betriebs-zugehörigkeit

Ich startete im April 2018 bei IMO als Anlagenbediener im Bereich der Bandgalvanik. Ich hatte bisher bereits die Möglichkeit zwei Produktionshallen kennenzulernen, was mir einen guten Einblick in die unterschiedlichen Fertigungsverfahren sowie in die verschiedenen Anlagen gegeben hat. Die Arbeit als Anlagenbediener machte mir große Freude, die Aufgaben sind vielseitig und jede Anlage hat ihre Besonderheiten. Ich wollte unbedingt meine Ausbildung zum September 2019 bei der Firma IMO beginnen, da ich während meiner ersten Ausbildung meine viel stärkeren Interessen der kaufmännischen Vorgänge bemerkt habe und ich sehr überzeugt bin von der Firma IMO. Ich bin sehr froh, dass IMO meinem Wunsch nachkam, ich noch hier in der Firma bin und die Ausbildung hier starten konnte.

Meine Entscheidung

Für IMO

Ein Freund von mir war bereits bei IMO und hat mir nur Gutes berichtet. Ich hatte bis dahin wenig Ahnung, was genau in einer Galvanik vor sich geht. Als ich mein Probetag hatte, war ich wirklich beeindruckt, wie hoch technologisch die Beschichtungsverfahren sind und wie riesig der Anlagenpark von IMO ist.

Mir ist sofort der positive Umgang unter den Mitarbeitern aufgefallen. Somit hatte ich schon nach einer kurzen Zeit ein sehr vertrautes Bild mit der Firma IMO. Dies bekräftigte meine Entscheidung hier anfangen zu wollen.

Besonders spannend finde ich das Konzept der Arbeitsplatztrainer. Wenn man neu in die Firma kommt, ist man über einen bestimmten Zeitraum bei einem Arbeitsplatztrainer.

Die sogenannten Arbeitsplatztrainer sind langjährige und erfahrene Mitarbeiter, die ihr Wissen und ihre Erfahrung an die neuen Mitarbeiter weitergeben. So wird in der Produktion gewährleistet, dass alle neuen Mitarbeiter nach einem Standard eingearbeitet werden.

Mein Antrieb

Was mich an IMO begeistert

Da Erfahrung und gewissenhafte Arbeit in dem Beruf des Oberflächenbeschichters sehr wichtig ist, setzt die Firma IMO alles daran gute, fleißige und erfahrene Mitarbeiter zu beschäftigen sowie jungen Mitarbeitern die Chance zu geben Erfahrung aufzubauen und zu sammeln. Genau deswegen ist der lange Umgang mit den gleichen Mitarbeitern sehr familiär. 

Ich hatte das Glück bereits in zwei Hallen zu arbeiten. Dabei wurde ich an den älteren sowie an den neusten hochmodernen Anlagen eingesetzt. Ich wurde immer herzlich aufgenommen und jeder hat versucht mir schnell die Arbeitsabläufe beizubringen. Das Verhältnis zwischen den Vorgesetzten und den Mitarbeitern ist gut und die Aufgaben in der Anlage sind spannend und vielseitig.

Da ich bereits in der Produktion tätig war und man dort mit einigen Abteilungen der Verwaltung wenig bis keinen Kontakt hat, war ich umso gespannter wie dort der Umgang unter den Mitarbeitern und Vorgesetzten ist. 

Ich wurde in jeder bisherigen Abteilung extrem herzlich und freundlich aufgenommen. Die kompetenten Mitarbeiter sorgen sich um einen guten Ausbildungsstart, arbeiten mich sehr gewissenhaft und umfangreich in die jeweilige Tätigkeit ein und stehen mir bei jeder Frage hilfsbereit zur Seite. Wie umfangreich die Tätigkeitsbereiche in meinen bisherigen Abteilungen ist, hätte ich nicht gedacht. Die Firma IMO zeichnet sich in meinen Augen durch eine sehr gute Belegschaft aus, die sich untereinander sehr gut versteht und sich jeder immer zur Seite steht. Hier gibt jeder alles für jeden.   

 

Hast Du Lust

auf Galvanik?

Dann werde Mitglied unseres Teams und sende uns folgende Bewerbungsunterlagen zu:

>> Anschreiben

>> Zeugnisse der letzten beiden Schuljahre

>> Lebenslauf

>> Zeugnisse Praktika, bereits absolvierte Ausbildung und Sonstiges

Imo Oberflächentechnik Gmbh

Remchinger Straße 5
75203 Königsbach-Stein
Deutschland

Tel.: +49 7232 3006-0

E-Mail: info@imo-gmbh.com