Bandgalvanik

Klebetechnik

made by IMO

Die Klebetechnik ist eine besondere Kombination der Streifen- und Tauchtechnik. Mit ihrem Einsatz erzielt man auf Bändern Streifen unbeschichteter Zonen. Hierbei werden Endlosklebebänder mit definierter Breite vor der Beschichtung auf die Vorder- und/oder Rückseite des Bandes aufgebracht. Mehrstreifen-Abklebungen sind bei diesem
Verfahren möglich.

 

Im Bereich der Klebebandkanten müssen die Bänder vollflächig ungestanzt sein. Die Galvanisierung erfolgt dann im Tauchverfahren. Am Ende des Prozesses werden die aufgebrachten Klebebänder wieder rückstandsfrei entfernt.

Klebetechnik

Anwendungsbereiche

Speziell bei einer Verzinnung von Bändern empfehlen wir häufig die Klebetechnik, da Zinn den mechanischen Stress anderer Verfahren nicht besonders gut standhält. Häufig wird dieses Verfahren auch für walzplattierte AlSi-Einlagen verwendet, um diese vor dem chemischen Angriff der Elektrolyte (Spritzer o.ä.) zu schützen.

Animation

Wie funktioniert Klebetechnik?

Wie funktioniert

Klebetechnik?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Klebetechnik

Technische
Daten

Benötigen Sie detaillierte Informationen zur Klebetechnik?
Fordern Sie weitere Informationen hier an.

Klebetechnik

Einsparpotentiale

Bei der Klebetechnik fallen keine artikelspezifischen Werkzeugkosten an. Da eine einseitige streifenförmige Beschichtung möglich ist, lassen sich im Vergleich zum Tauchverfahren mehr als 50 % an Edelmetall einsparen. Das Verfahren stellt sich in zwei Ausprägungen dar: Den nicht zu beschichteten Teilbereich des Produkts zu maskieren (links) oder umgekehrt den zu beschichtenden Teilbereich herauszustellen (rechts).

wir sind für sie da

GUTE BETREUUNGSQUALITÄT IST FÜR UNS EBENSO WICHTIG WIE HÖCHSTES TECHNOLOGISCHES NIVEAU

Imo Oberflächentechnik Gmbh

Remchinger Straße 5
75203 Königsbach-Stein
Deutschland

Tel.: +49 7232 3006-0

E-Mail: info@imo-gmbh.com