Mein Weg bei IMO

Ayhan Gümus

Abteilungsleiter Bandgalvanik

Mein Werdegang

Schule / Abschluss / Ausbildung

> Mittlere Reife > BK1 + 2 > Oberflächenbeschichter > Galvanomeister

Meine Karriere

Betriebs-zugehörigkeit

Ich startete im September 2008 mit meiner Ausbildung bei IMO, die ich im August 2011 abschloss. Parallel fing ich bereits während meiner Ausbildung im April 2011 mit dem Meisterkurs an. Im November 2013 war die Abschlussprüfung und ich war ab Februar 2014 offiziell Galvanomeister. In der Zeit nach der Ausbildung bis zum Galvanomeister arbeitete ich als Anlagenbediener. In 2012 führte IMO ein, die Meisterschüler bei ihrer Weiterbildung zu unterstützen. Ich bekam fünf Tage Sonderurlaub genehmigt, das war natürlich toll, so hatte ich mehr Zeit um mich auf die Prüfungen vorzubereiten. Im Juni 2016 wurde ich dann Schichtleiter, seit Dezember 2016 bin ich Abteilungsleiter in der Bandgalvanik und habe Verantwortung für 34 Mitarbeiter.

Meine Entscheidung

Für IMO

Ursprünglich wollte ich die Ausbildung zum Industriekaufmann machen, dafür hatte ich bereits eine Zusage. Ein Freund von mir war bei IMO und hat mir vorgeschwärmt. Natürlich war und ist Schichtarbeit lukrativ und das motivierte uns junge Kerle damals schon. 

 

Ich hatte schon während meiner Schulzeit in einem Unternehmen Schicht gearbeitet und nachdem mein Kumpel immer wieder berichtete und mein Interesse für Physik und Chemie schon immer da gewesen ist, habe ich mich über IMO informiert. 

 

Die Informationen, die ich bekam, haben mich sehr neugierig gemacht. Nach meinem Gespräch im Personalbüro wurde ich in die Produktion geschickt um eine Art Schnuppertag zu haben. Da gibt es eine Geschichte dazu. Mir ging es an dem Tag wirklich schlecht, ich hatte schlimme Halsschmerzen. Nicht hinzugehen, war natürlich keine Option. Ich war dann nach dem Schnuppertag noch einmal im Personalbüro und mir wurde ein Vertrag angeboten. Allerdings bekam ich keinen Ton raus, so dass die Personalleiterin mich zweimal fragte, ob ich die Ausbildungsstelle auch wirklich wolle. Als ich nach Hause kam, bin ich umgekippt und war danach eine Woche im Krankenhaus und die Mandeln wurden mir entfernt.

Natürlich wollte ich nach dem Schnuppertag unbedingt bei IMO anfangen – die Technik, die Anlagen und das ganze Umfeld haben mich schwer beeindruckt. Zum Glück hat es ja trotz des kleinen Zwischenfalls geklappt mit meiner Ausbildungsstelle.

Mein Antrieb

Was mich an IMO begeistert

Ich habe hier die wichtigsten Jahre meines bisherigen Lebens verbracht. Also ich 2008 hier anfing war ich 20 Jahre alt. Heute bin ich 30. In den letzten 10 Jahren habe ich meine Freundin kennen gelernt, die heute meine Frau ist, ich habe 2 Kinder bekommen. Ich habe mich vom Azubi zum Abteilungsleiter entwickelt. Und bei all dem habe ich von IMO immer Unterstützung erhalten. Wertschätzung und Anerkennung sind bei uns in der Firma wichtige Werte, die hier im Familienunternehmen gelebt werden. Dafür bin ich sehr dankbar.

Haben Sie lust

auf Galvanik?

Dann werden Sie Mitglied unseres Teams und senden Sie uns folgende Bewerbungsunterlagen zu:

>> Anschreiben
>> Zeugnisse der letzten Arbeitgeber

>> Lebenslauf

>> Zertifikate und Sonstiges

Imo Oberflächentechnik Gmbh

Remchinger Straße 5
75203 Königsbach-Stein
Deutschland

Tel.: +49 7232 3006-0

E-Mail: info@imo-gmbh.com